Danzig

Start » Danzig
 
 

Die Königin der polnischen Ostseeküste

Die „Königin der polnischen Ostseeküste“ erwartet Sie mit maritimem Charme. Bummeln Sie durch die mittelalterlichen Gassen und genießen Sie das besondere Flair der Hansestadt. 

1. Tag 

nach Stettin Morgens Abreise nach Stettin. Spätnachmittags Hotelbezug. Am Abend empfehlen wir einen gemütlichen Spaziergang durch die sehenswerte Altstadt.

2. Tag 

Stettin – Danzig Nach dem Frühstück zeigen wir Ihnen zunächst Stettins wichtigste Sehenswürdigkeiten wie das Hafentor, die Kathedrale des Heiligen Jakobs oder die Burganlage, bevor wir anschließend durch die Pommersche Schweiz weiter nach Danzig reisen. Abendessen im Hotel.

3. Tag

Danzig Bei unserer Führung wird Sie Ihr Reiseleiter mit Geschichten und Anekdoten zu Danzig begeistern. Im 2. Weltkrieg fast zu 90% zerstört, wurde die Danziger Altstadt originalgetreu wiederaufgebaut und gilt heute als eine der schönsten Polens. Die historische Architektur mit Gotik-, Renaissance- und Rokokoeinflüssen gepaart mit der weltoffenen und lebendigen Atmosphäre der Stadt, zieht die „Königin der polnischen Ostseeküste“, wie Danzig auch bezeichnet wird, sicherlich auch Sie in ihren Bann. Nachmittags stehen die beiden anderen zur „Dreistadt“ gehörenden Orte auf unserem Programm. Vorbei an der Danziger Werft erreichen Sie zunächst Zoppot: Hier beeindruckt die mit 511 Metern längste hölzerne Seebrücke Europas. Ein Spaziergang auf der Mole tut dank der feuchten Seeluft besonders gut. Weiter geht es mit Stopp in Gdingen nach Oliwa. Hier besuchen wir den Dom, der insbesondere wegen seiner Orgel mit 110 Registern und fast 8.000 Pfeifen weltbekannt ist. Mit etwas Glück kommen wir sogar in den Genuss eines kleinen Orgelkonzertes. Zurück zum Hotel geht es dann noch über die berühmt-berüchtigte Westerplatte.

4. Tag 

Danzig: Marienburg & Elbing Mit dem Besuch der labyrinthartig angelegten Festungsanlage Marienburg steht heute zweifelsohne ein Highlight unserer Reise auf dem Plan. Die seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Backsteinburg, wurde in ihrer über 700-jährigen Geschichte ständig umgebaut und erweitert, so dass sie heute zu einer der größten weltweit zählt. Nahezu zwei Jahrhunderte lang wurde sie vom deutschen Kreuzritterorden beherrscht. Wir besichtigen die Festung und sehen dabei auch die eindrucksvollen Repräsentationsräume aus dem späten Mittelalter. Nach diesem wunderbaren Erlebnis fahren wir weiter nach Elbing. Dessen Geschichte ist ebenfalls eng mit dem Deutschen Orden verknüpft. Wir spazieren durch die Altstadt und sehen u.a. das Markttor und die gewaltige Kathedrale des Heiligen Nikolaus.

5. Tag

Danzig: Freizeit Gestalten Sie den Tag nach Ihren Wünschen. Vielleicht haben Sie Lust auf den Spuren von Günter Grass und den Figuren aus der „Blechtrommel“ zu wandeln? Auch ein Besuch des Bernsteinmuseums im Stockturm oder des neuen Museums des 2. Weltkrieges lohnt. Unbedingt probieren sollten Sie auch hiesige Spezialitäten wie Bigos, Biersuppe und natürlich auch das „Danziger Goldwasser“. Der berühmte Likör ist eine außergewöhnliche Mischung aus Alkohol, Kräutern, Gewürzen, Gold, Legenden und Danziger Geschichte.

6. Tag 

Danzig – Posen Wir verabschieden uns von Danzig und fahren nach Thorn (UNESCO-Weltkulturerbe). Kurze Besichtigung der Geburtsstadt Nikolaus Kopernikus’ und anschließend Weiterfahrt nach Posen. Noch vor dem Hotel Check-In zeigen wir Ihnen Posens Sehenswürdigkeit bei einer Stadtführung.

7. Tag 

Nach dem Frühstück Heimreise. Rückkunft abends.

 

 

 

Diana Liffers 17. Dezember 2019 no responses
 
 

Die Königin der polnischen Ostseeküste

Die „Königin der polnischen Ostseeküste“ erwartet Sie mit maritimem Charme. Bummeln Sie durch die mittelalterlichen Gassen und genießen Sie das besondere Flair der Hansestadt. 

1. Tag 

nach Stettin Morgens Abreise nach Stettin. Spätnachmittags Hotelbezug. Am Abend empfehlen wir einen gemütlichen Spaziergang durch die sehenswerte Altstadt.

2. Tag 

Stettin – Danzig Nach dem Frühstück zeigen wir Ihnen zunächst Stettins wichtigste Sehenswürdigkeiten wie das Hafentor, die Kathedrale des Heiligen Jakobs oder die Burganlage, bevor wir anschließend durch die Pommersche Schweiz weiter nach Danzig reisen. Abendessen im Hotel.

3. Tag

Danzig Bei unserer Führung wird Sie Ihr Reiseleiter mit Geschichten und Anekdoten zu Danzig begeistern. Im 2. Weltkrieg fast zu 90% zerstört, wurde die Danziger Altstadt originalgetreu wiederaufgebaut und gilt heute als eine der schönsten Polens. Die historische Architektur mit Gotik-, Renaissance- und Rokokoeinflüssen gepaart mit der weltoffenen und lebendigen Atmosphäre der Stadt, zieht die „Königin der polnischen Ostseeküste“, wie Danzig auch bezeichnet wird, sicherlich auch Sie in ihren Bann. Nachmittags stehen die beiden anderen zur „Dreistadt“ gehörenden Orte auf unserem Programm. Vorbei an der Danziger Werft erreichen Sie zunächst Zoppot: Hier beeindruckt die mit 511 Metern längste hölzerne Seebrücke Europas. Ein Spaziergang auf der Mole tut dank der feuchten Seeluft besonders gut. Weiter geht es mit Stopp in Gdingen nach Oliwa. Hier besuchen wir den Dom, der insbesondere wegen seiner Orgel mit 110 Registern und fast 8.000 Pfeifen weltbekannt ist. Mit etwas Glück kommen wir sogar in den Genuss eines kleinen Orgelkonzertes. Zurück zum Hotel geht es dann noch über die berühmt-berüchtigte Westerplatte.

4. Tag 

Danzig: Marienburg & Elbing Mit dem Besuch der labyrinthartig angelegten Festungsanlage Marienburg steht heute zweifelsohne ein Highlight unserer Reise auf dem Plan. Die seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Backsteinburg, wurde in ihrer über 700-jährigen Geschichte ständig umgebaut und erweitert, so dass sie heute zu einer der größten weltweit zählt. Nahezu zwei Jahrhunderte lang wurde sie vom deutschen Kreuzritterorden beherrscht. Wir besichtigen die Festung und sehen dabei auch die eindrucksvollen Repräsentationsräume aus dem späten Mittelalter. Nach diesem wunderbaren Erlebnis fahren wir weiter nach Elbing. Dessen Geschichte ist ebenfalls eng mit dem Deutschen Orden verknüpft. Wir spazieren durch die Altstadt und sehen u.a. das Markttor und die gewaltige Kathedrale des Heiligen Nikolaus.

5. Tag

Danzig: Freizeit Gestalten Sie den Tag nach Ihren Wünschen. Vielleicht haben Sie Lust auf den Spuren von Günter Grass und den Figuren aus der „Blechtrommel“ zu wandeln? Auch ein Besuch des Bernsteinmuseums im Stockturm oder des neuen Museums des 2. Weltkrieges lohnt. Unbedingt probieren sollten Sie auch hiesige Spezialitäten wie Bigos, Biersuppe und natürlich auch das „Danziger Goldwasser“. Der berühmte Likör ist eine außergewöhnliche Mischung aus Alkohol, Kräutern, Gewürzen, Gold, Legenden und Danziger Geschichte.

6. Tag 

Danzig – Posen Wir verabschieden uns von Danzig und fahren nach Thorn (UNESCO-Weltkulturerbe). Kurze Besichtigung der Geburtsstadt Nikolaus Kopernikus’ und anschließend Weiterfahrt nach Posen. Noch vor dem Hotel Check-In zeigen wir Ihnen Posens Sehenswürdigkeit bei einer Stadtführung.

7. Tag 

Nach dem Frühstück Heimreise. Rückkunft abends.

 

 

 

Diana Liffers 17. Dezember 2019 no responses
 
 

Die Königin der polnischen Ostseeküste

Die „Königin der polnischen Ostseeküste“ erwartet Sie mit maritimem Charme. Bummeln Sie durch die mittelalterlichen Gassen und genießen Sie das besondere Flair der Hansestadt. 

1. Tag 

nach Stettin Morgens Abreise nach Stettin. Spätnachmittags Hotelbezug. Am Abend empfehlen wir einen gemütlichen Spaziergang durch die sehenswerte Altstadt.

2. Tag 

Stettin – Danzig Nach dem Frühstück zeigen wir Ihnen zunächst Stettins wichtigste Sehenswürdigkeiten wie das Hafentor, die Kathedrale des Heiligen Jakobs oder die Burganlage, bevor wir anschließend durch die Pommersche Schweiz weiter nach Danzig reisen. Abendessen im Hotel.

3. Tag

Danzig Bei unserer Führung wird Sie Ihr Reiseleiter mit Geschichten und Anekdoten zu Danzig begeistern. Im 2. Weltkrieg fast zu 90% zerstört, wurde die Danziger Altstadt originalgetreu wiederaufgebaut und gilt heute als eine der schönsten Polens. Die historische Architektur mit Gotik-, Renaissance- und Rokokoeinflüssen gepaart mit der weltoffenen und lebendigen Atmosphäre der Stadt, zieht die „Königin der polnischen Ostseeküste“, wie Danzig auch bezeichnet wird, sicherlich auch Sie in ihren Bann. Nachmittags stehen die beiden anderen zur „Dreistadt“ gehörenden Orte auf unserem Programm. Vorbei an der Danziger Werft erreichen Sie zunächst Zoppot: Hier beeindruckt die mit 511 Metern längste hölzerne Seebrücke Europas. Ein Spaziergang auf der Mole tut dank der feuchten Seeluft besonders gut. Weiter geht es mit Stopp in Gdingen nach Oliwa. Hier besuchen wir den Dom, der insbesondere wegen seiner Orgel mit 110 Registern und fast 8.000 Pfeifen weltbekannt ist. Mit etwas Glück kommen wir sogar in den Genuss eines kleinen Orgelkonzertes. Zurück zum Hotel geht es dann noch über die berühmt-berüchtigte Westerplatte.

4. Tag 

Danzig: Marienburg & Elbing Mit dem Besuch der labyrinthartig angelegten Festungsanlage Marienburg steht heute zweifelsohne ein Highlight unserer Reise auf dem Plan. Die seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Backsteinburg, wurde in ihrer über 700-jährigen Geschichte ständig umgebaut und erweitert, so dass sie heute zu einer der größten weltweit zählt. Nahezu zwei Jahrhunderte lang wurde sie vom deutschen Kreuzritterorden beherrscht. Wir besichtigen die Festung und sehen dabei auch die eindrucksvollen Repräsentationsräume aus dem späten Mittelalter. Nach diesem wunderbaren Erlebnis fahren wir weiter nach Elbing. Dessen Geschichte ist ebenfalls eng mit dem Deutschen Orden verknüpft. Wir spazieren durch die Altstadt und sehen u.a. das Markttor und die gewaltige Kathedrale des Heiligen Nikolaus.

5. Tag

Danzig: Freizeit Gestalten Sie den Tag nach Ihren Wünschen. Vielleicht haben Sie Lust auf den Spuren von Günter Grass und den Figuren aus der „Blechtrommel“ zu wandeln? Auch ein Besuch des Bernsteinmuseums im Stockturm oder des neuen Museums des 2. Weltkrieges lohnt. Unbedingt probieren sollten Sie auch hiesige Spezialitäten wie Bigos, Biersuppe und natürlich auch das „Danziger Goldwasser“. Der berühmte Likör ist eine außergewöhnliche Mischung aus Alkohol, Kräutern, Gewürzen, Gold, Legenden und Danziger Geschichte.

6. Tag 

Danzig – Posen Wir verabschieden uns von Danzig und fahren nach Thorn (UNESCO-Weltkulturerbe). Kurze Besichtigung der Geburtsstadt Nikolaus Kopernikus’ und anschließend Weiterfahrt nach Posen. Noch vor dem Hotel Check-In zeigen wir Ihnen Posens Sehenswürdigkeit bei einer Stadtführung.

7. Tag 

Nach dem Frühstück Heimreise. Rückkunft abends.

 

 

 

Diana Liffers 17. Dezember 2019 no responses