Antwerpen

Start » Antwerpen
 

… und Flanderns Perlen erleben

„Diamantenstadt“ ist einer der Beinamen Antwerpens. Die multikulturelle Hafenstadt an der Schelde glänzt aber vor allem mit ihrem eindrucksvollen Kulturerbe. Dem berühmtesten Sohn der Stadt – Peter Paul Rubens – begegnet man heute noch in zahlreichen Kirchen und Museen. Der Besuch der Kunststädte Mechelen, Leuven und Brügge rundet zusammen mit flämischer Gastlichkeit und Lebensfreude Ihr Erlebniswochenende perfekt ab.

1. Tag – Leuven & Mechelen

Morgens reisen wir im modernen Reisebus zunächst in die belgische Stadt Leuven. Bei einer Stadtführung zeigen wir Ihnen neben den pittoresk anmutenden Backsteinhäuschen im größten Beginenhof Flanderns auch das elegante, spätgotische Rathaus am Marktplatz – vielleicht das schönste Rathaus Belgiens. Anschließend fahren wir in die wunderschöne Stadt Mechelen. Über 300 denkmalgeschützte Gebäude auf weniger als drei Quadratkilometern: Mechelen gleicht einem Freilichtmuseum der Renaissance und das Wahrzeichen der Stadt, der St. Rombouts-Turm, heißt Sie schon von weitem willkommen. Stadtführung. Am späten Nachmittag fahren wir weiter nach Antwerpen, wo Sie Ihre Zimmer im Lindner WTC Hotel & City Lounge Antwerpen beziehen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem ersten Streifzug durch die urigen Kneipen und gemütlichen Bars Antwerpens?

Highlights: Stadtbesichtigungen in Leuven und Mechelen

2. Tag – Antwerpen

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Heimat des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens bei einer Stadtführung. Sehen Sie den Marktplatz mit seinen prachtvollen Zunfthäusern, die berühmte St. Paulskirche, den Hafen und das jüdische Viertel. Zwei der wichtigsten Werke von Rubens – die Kreuzaufrichtung und die Kreuzabnahme – sind in der gotischen Liebfrauenkathedrale zu sehen (Möglichkeit zur Besichtigung; Extrakosten). Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch des Rubenshauses (siehe Zusatzleistungen). In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers. Des Weiteren bietet sich an Werktagen ein Einkaufsbummel durch Antwerpens Geschäfte an. Oder wie wäre es mit einem Besuch des Kunstmuseums MAS? Am Abend können Sie dann in der Altstadt die Eindrücke des Tages bei einem leckeren belgischen Bier Revue passieren lassen.

Highlights: Stadtbesichtigung in Antwerpen

3. Tag – Brügge

Nach dem Frühstück verlassen wir Antwerpen in Richtung Brügge. Hier haben Sie nach einer Stadtführung durch das malerische Städtchen noch Zeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag treten wir die Heimreise an. Rückkunft am Ausgangsort abends.

Highlights: Stadtführung in Brügge

 

 

Diana Liffers 16. Dezember 2019 no responses
 

… und Flanderns Perlen erleben

„Diamantenstadt“ ist einer der Beinamen Antwerpens. Die multikulturelle Hafenstadt an der Schelde glänzt aber vor allem mit ihrem eindrucksvollen Kulturerbe. Dem berühmtesten Sohn der Stadt – Peter Paul Rubens – begegnet man heute noch in zahlreichen Kirchen und Museen. Der Besuch der Kunststädte Mechelen, Leuven und Brügge rundet zusammen mit flämischer Gastlichkeit und Lebensfreude Ihr Erlebniswochenende perfekt ab.

1. Tag – Leuven & Mechelen

Morgens reisen wir im modernen Reisebus zunächst in die belgische Stadt Leuven. Bei einer Stadtführung zeigen wir Ihnen neben den pittoresk anmutenden Backsteinhäuschen im größten Beginenhof Flanderns auch das elegante, spätgotische Rathaus am Marktplatz – vielleicht das schönste Rathaus Belgiens. Anschließend fahren wir in die wunderschöne Stadt Mechelen. Über 300 denkmalgeschützte Gebäude auf weniger als drei Quadratkilometern: Mechelen gleicht einem Freilichtmuseum der Renaissance und das Wahrzeichen der Stadt, der St. Rombouts-Turm, heißt Sie schon von weitem willkommen. Stadtführung. Am späten Nachmittag fahren wir weiter nach Antwerpen, wo Sie Ihre Zimmer im Lindner WTC Hotel & City Lounge Antwerpen beziehen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem ersten Streifzug durch die urigen Kneipen und gemütlichen Bars Antwerpens?

Highlights: Stadtbesichtigungen in Leuven und Mechelen

2. Tag – Antwerpen

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Heimat des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens bei einer Stadtführung. Sehen Sie den Marktplatz mit seinen prachtvollen Zunfthäusern, die berühmte St. Paulskirche, den Hafen und das jüdische Viertel. Zwei der wichtigsten Werke von Rubens – die Kreuzaufrichtung und die Kreuzabnahme – sind in der gotischen Liebfrauenkathedrale zu sehen (Möglichkeit zur Besichtigung; Extrakosten). Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch des Rubenshauses (siehe Zusatzleistungen). In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers. Des Weiteren bietet sich an Werktagen ein Einkaufsbummel durch Antwerpens Geschäfte an. Oder wie wäre es mit einem Besuch des Kunstmuseums MAS? Am Abend können Sie dann in der Altstadt die Eindrücke des Tages bei einem leckeren belgischen Bier Revue passieren lassen.

Highlights: Stadtbesichtigung in Antwerpen

3. Tag – Brügge

Nach dem Frühstück verlassen wir Antwerpen in Richtung Brügge. Hier haben Sie nach einer Stadtführung durch das malerische Städtchen noch Zeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag treten wir die Heimreise an. Rückkunft am Ausgangsort abends.

Highlights: Stadtführung in Brügge

 

 

Diana Liffers 16. Dezember 2019 no responses
 

… und Flanderns Perlen erleben

„Diamantenstadt“ ist einer der Beinamen Antwerpens. Die multikulturelle Hafenstadt an der Schelde glänzt aber vor allem mit ihrem eindrucksvollen Kulturerbe. Dem berühmtesten Sohn der Stadt – Peter Paul Rubens – begegnet man heute noch in zahlreichen Kirchen und Museen. Der Besuch der Kunststädte Mechelen, Leuven und Brügge rundet zusammen mit flämischer Gastlichkeit und Lebensfreude Ihr Erlebniswochenende perfekt ab.

1. Tag – Leuven & Mechelen

Morgens reisen wir im modernen Reisebus zunächst in die belgische Stadt Leuven. Bei einer Stadtführung zeigen wir Ihnen neben den pittoresk anmutenden Backsteinhäuschen im größten Beginenhof Flanderns auch das elegante, spätgotische Rathaus am Marktplatz – vielleicht das schönste Rathaus Belgiens. Anschließend fahren wir in die wunderschöne Stadt Mechelen. Über 300 denkmalgeschützte Gebäude auf weniger als drei Quadratkilometern: Mechelen gleicht einem Freilichtmuseum der Renaissance und das Wahrzeichen der Stadt, der St. Rombouts-Turm, heißt Sie schon von weitem willkommen. Stadtführung. Am späten Nachmittag fahren wir weiter nach Antwerpen, wo Sie Ihre Zimmer im Lindner WTC Hotel & City Lounge Antwerpen beziehen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem ersten Streifzug durch die urigen Kneipen und gemütlichen Bars Antwerpens?

Highlights: Stadtbesichtigungen in Leuven und Mechelen

2. Tag – Antwerpen

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Heimat des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens bei einer Stadtführung. Sehen Sie den Marktplatz mit seinen prachtvollen Zunfthäusern, die berühmte St. Paulskirche, den Hafen und das jüdische Viertel. Zwei der wichtigsten Werke von Rubens – die Kreuzaufrichtung und die Kreuzabnahme – sind in der gotischen Liebfrauenkathedrale zu sehen (Möglichkeit zur Besichtigung; Extrakosten). Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch des Rubenshauses (siehe Zusatzleistungen). In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers. Des Weiteren bietet sich an Werktagen ein Einkaufsbummel durch Antwerpens Geschäfte an. Oder wie wäre es mit einem Besuch des Kunstmuseums MAS? Am Abend können Sie dann in der Altstadt die Eindrücke des Tages bei einem leckeren belgischen Bier Revue passieren lassen.

Highlights: Stadtbesichtigung in Antwerpen

3. Tag – Brügge

Nach dem Frühstück verlassen wir Antwerpen in Richtung Brügge. Hier haben Sie nach einer Stadtführung durch das malerische Städtchen noch Zeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag treten wir die Heimreise an. Rückkunft am Ausgangsort abends.

Highlights: Stadtführung in Brügge

 

 

Diana Liffers 16. Dezember 2019 no responses
 

… und Flanderns Perlen erleben

„Diamantenstadt“ ist einer der Beinamen Antwerpens. Die multikulturelle Hafenstadt an der Schelde glänzt aber vor allem mit ihrem eindrucksvollen Kulturerbe. Dem berühmtesten Sohn der Stadt – Peter Paul Rubens – begegnet man heute noch in zahlreichen Kirchen und Museen. Der Besuch der Kunststädte Mechelen, Leuven und Brügge rundet zusammen mit flämischer Gastlichkeit und Lebensfreude Ihr Erlebniswochenende perfekt ab.

1. Tag – Leuven & Mechelen

Morgens reisen wir im modernen Reisebus zunächst in die belgische Stadt Leuven. Bei einer Stadtführung zeigen wir Ihnen neben den pittoresk anmutenden Backsteinhäuschen im größten Beginenhof Flanderns auch das elegante, spätgotische Rathaus am Marktplatz – vielleicht das schönste Rathaus Belgiens. Anschließend fahren wir in die wunderschöne Stadt Mechelen. Über 300 denkmalgeschützte Gebäude auf weniger als drei Quadratkilometern: Mechelen gleicht einem Freilichtmuseum der Renaissance und das Wahrzeichen der Stadt, der St. Rombouts-Turm, heißt Sie schon von weitem willkommen. Stadtführung. Am späten Nachmittag fahren wir weiter nach Antwerpen, wo Sie Ihre Zimmer im Lindner WTC Hotel & City Lounge Antwerpen beziehen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem ersten Streifzug durch die urigen Kneipen und gemütlichen Bars Antwerpens?

Highlights: Stadtbesichtigungen in Leuven und Mechelen

2. Tag – Antwerpen

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Heimat des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens bei einer Stadtführung. Sehen Sie den Marktplatz mit seinen prachtvollen Zunfthäusern, die berühmte St. Paulskirche, den Hafen und das jüdische Viertel. Zwei der wichtigsten Werke von Rubens – die Kreuzaufrichtung und die Kreuzabnahme – sind in der gotischen Liebfrauenkathedrale zu sehen (Möglichkeit zur Besichtigung; Extrakosten). Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch des Rubenshauses (siehe Zusatzleistungen). In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers. Des Weiteren bietet sich an Werktagen ein Einkaufsbummel durch Antwerpens Geschäfte an. Oder wie wäre es mit einem Besuch des Kunstmuseums MAS? Am Abend können Sie dann in der Altstadt die Eindrücke des Tages bei einem leckeren belgischen Bier Revue passieren lassen.

Highlights: Stadtbesichtigung in Antwerpen

3. Tag – Brügge

Nach dem Frühstück verlassen wir Antwerpen in Richtung Brügge. Hier haben Sie nach einer Stadtführung durch das malerische Städtchen noch Zeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag treten wir die Heimreise an. Rückkunft am Ausgangsort abends.

Highlights: Stadtführung in Brügge

 

 

Diana Liffers 16. Dezember 2019 no responses
 

… und Flanderns Perlen erleben

„Diamantenstadt“ ist einer der Beinamen Antwerpens. Die multikulturelle Hafenstadt an der Schelde glänzt aber vor allem mit ihrem eindrucksvollen Kulturerbe. Dem berühmtesten Sohn der Stadt – Peter Paul Rubens – begegnet man heute noch in zahlreichen Kirchen und Museen. Der Besuch der Kunststädte Mechelen, Leuven und Brügge rundet zusammen mit flämischer Gastlichkeit und Lebensfreude Ihr Erlebniswochenende perfekt ab.

1. Tag – Leuven & Mechelen

Morgens reisen wir im modernen Reisebus zunächst in die belgische Stadt Leuven. Bei einer Stadtführung zeigen wir Ihnen neben den pittoresk anmutenden Backsteinhäuschen im größten Beginenhof Flanderns auch das elegante, spätgotische Rathaus am Marktplatz – vielleicht das schönste Rathaus Belgiens. Anschließend fahren wir in die wunderschöne Stadt Mechelen. Über 300 denkmalgeschützte Gebäude auf weniger als drei Quadratkilometern: Mechelen gleicht einem Freilichtmuseum der Renaissance und das Wahrzeichen der Stadt, der St. Rombouts-Turm, heißt Sie schon von weitem willkommen. Stadtführung. Am späten Nachmittag fahren wir weiter nach Antwerpen, wo Sie Ihre Zimmer im Lindner WTC Hotel & City Lounge Antwerpen beziehen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem ersten Streifzug durch die urigen Kneipen und gemütlichen Bars Antwerpens?

Highlights: Stadtbesichtigungen in Leuven und Mechelen

2. Tag – Antwerpen

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Heimat des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens bei einer Stadtführung. Sehen Sie den Marktplatz mit seinen prachtvollen Zunfthäusern, die berühmte St. Paulskirche, den Hafen und das jüdische Viertel. Zwei der wichtigsten Werke von Rubens – die Kreuzaufrichtung und die Kreuzabnahme – sind in der gotischen Liebfrauenkathedrale zu sehen (Möglichkeit zur Besichtigung; Extrakosten). Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch des Rubenshauses (siehe Zusatzleistungen). In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers. Des Weiteren bietet sich an Werktagen ein Einkaufsbummel durch Antwerpens Geschäfte an. Oder wie wäre es mit einem Besuch des Kunstmuseums MAS? Am Abend können Sie dann in der Altstadt die Eindrücke des Tages bei einem leckeren belgischen Bier Revue passieren lassen.

Highlights: Stadtbesichtigung in Antwerpen

3. Tag – Brügge

Nach dem Frühstück verlassen wir Antwerpen in Richtung Brügge. Hier haben Sie nach einer Stadtführung durch das malerische Städtchen noch Zeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag treten wir die Heimreise an. Rückkunft am Ausgangsort abends.

Highlights: Stadtführung in Brügge

 

 

Diana Liffers 16. Dezember 2019 no responses
 

… und Flanderns Perlen erleben

„Diamantenstadt“ ist einer der Beinamen Antwerpens. Die multikulturelle Hafenstadt an der Schelde glänzt aber vor allem mit ihrem eindrucksvollen Kulturerbe. Dem berühmtesten Sohn der Stadt – Peter Paul Rubens – begegnet man heute noch in zahlreichen Kirchen und Museen. Der Besuch der Kunststädte Mechelen, Leuven und Brügge rundet zusammen mit flämischer Gastlichkeit und Lebensfreude Ihr Erlebniswochenende perfekt ab.

1. Tag – Leuven & Mechelen

Morgens reisen wir im modernen Reisebus zunächst in die belgische Stadt Leuven. Bei einer Stadtführung zeigen wir Ihnen neben den pittoresk anmutenden Backsteinhäuschen im größten Beginenhof Flanderns auch das elegante, spätgotische Rathaus am Marktplatz – vielleicht das schönste Rathaus Belgiens. Anschließend fahren wir in die wunderschöne Stadt Mechelen. Über 300 denkmalgeschützte Gebäude auf weniger als drei Quadratkilometern: Mechelen gleicht einem Freilichtmuseum der Renaissance und das Wahrzeichen der Stadt, der St. Rombouts-Turm, heißt Sie schon von weitem willkommen. Stadtführung. Am späten Nachmittag fahren wir weiter nach Antwerpen, wo Sie Ihre Zimmer im Lindner WTC Hotel & City Lounge Antwerpen beziehen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem ersten Streifzug durch die urigen Kneipen und gemütlichen Bars Antwerpens?

Highlights: Stadtbesichtigungen in Leuven und Mechelen

2. Tag – Antwerpen

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Heimat des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens bei einer Stadtführung. Sehen Sie den Marktplatz mit seinen prachtvollen Zunfthäusern, die berühmte St. Paulskirche, den Hafen und das jüdische Viertel. Zwei der wichtigsten Werke von Rubens – die Kreuzaufrichtung und die Kreuzabnahme – sind in der gotischen Liebfrauenkathedrale zu sehen (Möglichkeit zur Besichtigung; Extrakosten). Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch des Rubenshauses (siehe Zusatzleistungen). In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers. Des Weiteren bietet sich an Werktagen ein Einkaufsbummel durch Antwerpens Geschäfte an. Oder wie wäre es mit einem Besuch des Kunstmuseums MAS? Am Abend können Sie dann in der Altstadt die Eindrücke des Tages bei einem leckeren belgischen Bier Revue passieren lassen.

Highlights: Stadtbesichtigung in Antwerpen

3. Tag – Brügge

Nach dem Frühstück verlassen wir Antwerpen in Richtung Brügge. Hier haben Sie nach einer Stadtführung durch das malerische Städtchen noch Zeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag treten wir die Heimreise an. Rückkunft am Ausgangsort abends.

Highlights: Stadtführung in Brügge

 

 

Diana Liffers 16. Dezember 2019 no responses
 

… und Flanderns Perlen erleben

„Diamantenstadt“ ist einer der Beinamen Antwerpens. Die multikulturelle Hafenstadt an der Schelde glänzt aber vor allem mit ihrem eindrucksvollen Kulturerbe. Dem berühmtesten Sohn der Stadt – Peter Paul Rubens – begegnet man heute noch in zahlreichen Kirchen und Museen. Der Besuch der Kunststädte Mechelen, Leuven und Brügge rundet zusammen mit flämischer Gastlichkeit und Lebensfreude Ihr Erlebniswochenende perfekt ab.

1. Tag – Leuven & Mechelen

Morgens reisen wir im modernen Reisebus zunächst in die belgische Stadt Leuven. Bei einer Stadtführung zeigen wir Ihnen neben den pittoresk anmutenden Backsteinhäuschen im größten Beginenhof Flanderns auch das elegante, spätgotische Rathaus am Marktplatz – vielleicht das schönste Rathaus Belgiens. Anschließend fahren wir in die wunderschöne Stadt Mechelen. Über 300 denkmalgeschützte Gebäude auf weniger als drei Quadratkilometern: Mechelen gleicht einem Freilichtmuseum der Renaissance und das Wahrzeichen der Stadt, der St. Rombouts-Turm, heißt Sie schon von weitem willkommen. Stadtführung. Am späten Nachmittag fahren wir weiter nach Antwerpen, wo Sie Ihre Zimmer im Lindner WTC Hotel & City Lounge Antwerpen beziehen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem ersten Streifzug durch die urigen Kneipen und gemütlichen Bars Antwerpens?

Highlights: Stadtbesichtigungen in Leuven und Mechelen

2. Tag – Antwerpen

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Heimat des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens bei einer Stadtführung. Sehen Sie den Marktplatz mit seinen prachtvollen Zunfthäusern, die berühmte St. Paulskirche, den Hafen und das jüdische Viertel. Zwei der wichtigsten Werke von Rubens – die Kreuzaufrichtung und die Kreuzabnahme – sind in der gotischen Liebfrauenkathedrale zu sehen (Möglichkeit zur Besichtigung; Extrakosten). Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch des Rubenshauses (siehe Zusatzleistungen). In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers. Des Weiteren bietet sich an Werktagen ein Einkaufsbummel durch Antwerpens Geschäfte an. Oder wie wäre es mit einem Besuch des Kunstmuseums MAS? Am Abend können Sie dann in der Altstadt die Eindrücke des Tages bei einem leckeren belgischen Bier Revue passieren lassen.

Highlights: Stadtbesichtigung in Antwerpen

3. Tag – Brügge

Nach dem Frühstück verlassen wir Antwerpen in Richtung Brügge. Hier haben Sie nach einer Stadtführung durch das malerische Städtchen noch Zeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag treten wir die Heimreise an. Rückkunft am Ausgangsort abends.

Highlights: Stadtführung in Brügge

 

 

Diana Liffers 16. Dezember 2019 no responses
 

… und Flanderns Perlen erleben

„Diamantenstadt“ ist einer der Beinamen Antwerpens. Die multikulturelle Hafenstadt an der Schelde glänzt aber vor allem mit ihrem eindrucksvollen Kulturerbe. Dem berühmtesten Sohn der Stadt – Peter Paul Rubens – begegnet man heute noch in zahlreichen Kirchen und Museen. Der Besuch der Kunststädte Mechelen, Leuven und Brügge rundet zusammen mit flämischer Gastlichkeit und Lebensfreude Ihr Erlebniswochenende perfekt ab.

1. Tag – Leuven & Mechelen

Morgens reisen wir im modernen Reisebus zunächst in die belgische Stadt Leuven. Bei einer Stadtführung zeigen wir Ihnen neben den pittoresk anmutenden Backsteinhäuschen im größten Beginenhof Flanderns auch das elegante, spätgotische Rathaus am Marktplatz – vielleicht das schönste Rathaus Belgiens. Anschließend fahren wir in die wunderschöne Stadt Mechelen. Über 300 denkmalgeschützte Gebäude auf weniger als drei Quadratkilometern: Mechelen gleicht einem Freilichtmuseum der Renaissance und das Wahrzeichen der Stadt, der St. Rombouts-Turm, heißt Sie schon von weitem willkommen. Stadtführung. Am späten Nachmittag fahren wir weiter nach Antwerpen, wo Sie Ihre Zimmer im Lindner WTC Hotel & City Lounge Antwerpen beziehen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem ersten Streifzug durch die urigen Kneipen und gemütlichen Bars Antwerpens?

Highlights: Stadtbesichtigungen in Leuven und Mechelen

2. Tag – Antwerpen

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Heimat des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens bei einer Stadtführung. Sehen Sie den Marktplatz mit seinen prachtvollen Zunfthäusern, die berühmte St. Paulskirche, den Hafen und das jüdische Viertel. Zwei der wichtigsten Werke von Rubens – die Kreuzaufrichtung und die Kreuzabnahme – sind in der gotischen Liebfrauenkathedrale zu sehen (Möglichkeit zur Besichtigung; Extrakosten). Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch des Rubenshauses (siehe Zusatzleistungen). In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers. Des Weiteren bietet sich an Werktagen ein Einkaufsbummel durch Antwerpens Geschäfte an. Oder wie wäre es mit einem Besuch des Kunstmuseums MAS? Am Abend können Sie dann in der Altstadt die Eindrücke des Tages bei einem leckeren belgischen Bier Revue passieren lassen.

Highlights: Stadtbesichtigung in Antwerpen

3. Tag – Brügge

Nach dem Frühstück verlassen wir Antwerpen in Richtung Brügge. Hier haben Sie nach einer Stadtführung durch das malerische Städtchen noch Zeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag treten wir die Heimreise an. Rückkunft am Ausgangsort abends.

Highlights: Stadtführung in Brügge

 

 

Diana Liffers 16. Dezember 2019 no responses