8-tägige Reise Apulien 06.05. – 13.05. 2023

Start » 8-tägige Reise Apulien 06.05. – 13.05. 2023

8-tägige Reise Apulien 06.05. – 13.05. 2023

Apulien ist eine süditalienische Region, die den Absatz des italienischen „Stiefels“ bildet und bekannt ist für ihre Hügelorte mit weiß getünchten Häusern, das jahrhundertealte Ackerland und die Hunderte Kilometer lange Küste am Mittelmeer. Genießen Sie das helle Blau des Meeres an den Stränden und Felsküsten der Adria. Die Hauptstadt Bari ist eine lebhafte Hafenstadt. Lecce gilt aufgrund seiner barocken Architektur als „Florenz des Südens“. Charakteristisch für Alberobello und das Valle d’Itria sind die „Trulli“ – Steinhütten mit auffälligen kegelförmigen Dächern. Darüber hinaus finden sich in Apulien auch zahlreiche historische Bauwerke aus den unterschiedlichsten Epochen wie der Antike, dem Mittelalter oder dem Barock.

Susanne Jasper – Expertin für Gruppenreisen

Informieren Sie sich jetzt bei Susanne Jasper, Ihrer zentralen Ansprechpartnerin für die Reisebüro-Plum-Gruppenreisen.

E-Mail: gruppenreisen@reisebueroplum.de
Tel.: 02161 827 65 34

Reiseverlauf

Am Nachmittag Abflug von Düsseldorf nach Brindisi. Tief im Süden Italiens empfängt uns unsere deutschsprachige Reiseleitung und gemeinsame Fahrt zu unserem 4* Hotel im Herzen von Apulien. 

Wir übernachten z.T. in stylishen Bungalows, deren Architektur den historischen Trulli nachempfunden ist, für sieben Nächte.

Nach dem Check-In haben Sie Zeit sich etwas zu erholen, bevor Sie zusammen Ihr Abendessen im Hotelrestaurant zu sich nehmen.

Übernachtung im Hotel.

 

Gemeinsames Frühstück im Hotel.

Gleich am ersten Tag erwartet Sie das beschauliche Städtchen Castellana mit den geheimnisvollen Felshöhlen sowie das malerische Itria-Tal, welches auch als „Tal der Trulli“ bekannt ist. Über die herrliche Panoramastraße von Selva di Fasano fahren Sie zunächst zu den Castellana Grotten und tauchen ein in eine märchenhafte Welt aus Stalaktiten- und Stalagmiten. Nach diesem besonderen Erlebnis werden Sie zu einer Weinprobe erwartet. Anschließend Fahrt nach Alberobello, wo die Trulli, niedliche Rundhäuser, einladend ihre Türen öffnen und Souvenirs anbieten. Diese historischen Hirten- und Bauernhäuser sind einzigartig in der Welt und gehören seit 1996 zum Weltkulturerbe der UNSECO. Zum Abschluss Rundfahrt durch die wunderschöne Landschaft des Itria-Tals mit kurzem Stopp im malerischen Locorotondo.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Nach dem Frühstück fahren Sie zuerst nach Otranto, eine umwerfende Stadt direkt am Meer. Sehenswert ist die Kathedrale mit den Mosaiken, die byzantinische Kirche San Pietro und das von einer Mauer umgebene charmante Zentrum der Stadt. Der Höhepunkt des Tages ist die Fahrt entlang der atemberaubenden Küste zum Capo Santa Maria di Leuca. Hier treffen das Ionische und das Adriatische Meer aufeinander und es bietet sich ein unglaublich schöner Ausblick. Hier angekommen erleben Sie eine Bootsfahrt zu den Meeresgrotten. Zum Abschluss Fahrt nach Lecce. Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, die in der Mitte der Salentinischen Halbinsel im äußersten Süden Italiens liegt, ist aufgrund ihrer besonderen Barockarchitektur eine wahre Schönheit. Sie unternehmen einen Spaziergang durch das pittoreske Stadtzentrum und sehen unter anderem das römische Amphitheater und den Dom.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Gemeinsames Frühstück im Hotel und anschließend Fahrt nach Potenza.

Potenza wurde auf den Überresten einer antiken Burg gegründet. Aufgrund des starken Erdbebens von 1857 besitzt die Stadt nur noch wenige antike Bauwerke. Im Jahre 1806 wurde Potenza zur Hauptstadt der Region Basilikata. Besondere Sehenswürdigkeiten sind die Kirche San Michele aus dem 11. Jahrhundert, der Palazzo Ciccotti aus dem 18. Jahrhundert sowie das Archäologische Museum der Provinz (Museo Archeologico Provinciale) mit Funden vom Paläolithikum bis zur klassischen Antike, darunter griechische Keramiken, Bronzen und Münzen. Die mittelalterliche Stadt liegt am Fuße des Berges Volture. Zur Zeit des Normannenreiches von Friedrich II war die Stadt ein politisches und kulturelles Zentrum. Friedrich II erließ hier 1231 die Constitutiones Augustales, das wichtigste Regelwerk des feudalen Rechts, das von den wichtigsten Juristen jener Epoche ausgearbeitet wurde. Die Stadt ist reich an Gebäuden aus allen geschichtlichen Epochen seit der Römerzeit. Die Normannenburg liegt über dem alten Stadtkern und ist heute Sitz des Archäologischen Museums. Die Kathedrale, mit deren Bau im Jahr 1153 begonnen wurde, präsentiert sich heute im Barockstil, mit Ausnahme des Glockenturms, der noch die original normannische Architektur bewahrt hat. Die reiche Innenausschmückung hat zum Beinamen „der kleine Vatikan“ geführt. Unweit der Stadt befindet sich die Felsenkrypta S. Margherita, eine der wichtigsten Kapellen im byzantinischen Stil des Jahres 1200.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Nach dem Frühstück gemeinsame Abfahrt.

Altamura liegt in der Murgia-Hochebene und ist heute Ihr erstes Ausflugsziel. Sehenswert ist die Altstadt mit der Kathedrale Santa Maria Assunta und ihren barocken Türmen und die Kirche San Nicolò dei Greci aus dem 13. Jahrhundert. Altamura ist bekannt für sein köstliches Brot, welches es überall in der Stadt zu kaufen gibt und für seine Qualität ausgezeichnet wurde. Nach einer Brotverkostung geht es als nächstes nach Matera, die Stadt in der angrenzenden Region Basilikata und Kulturhauptstadt von 2019. Das historische Stadtzentrum mit seinen Höhlensiedlungen ist einfach einmalig. Sie besichtigen eine Felsenwohnung und eine Felsenkirche.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Nach dem Frühstück ist Ihr erstes Ziel Tarent, die auch die Stadt der zwei Meere genannt wird. Dies liegt daran, dass sich die Stadt auf einer Landspitze befindet, die genau zwischen dem großen, offenen Ionischen Meer und einem kleinen, inneren Meer liegt. Sie spazieren durch die antike Altstadt mit dem Dom und dem Aragonerschloss und sehen die bekannte Drehbrücke, die den Kanal zwischen den beiden Meeren überragt. Das Archäologische Nationalmuseum, mit seinen bedeutenden archäologischen Funden aus Süditalien und dem berühmten Goldschatz von Tarent, ist ein echter Geheimtipp für Kulturinteressierte (fakultativ). Am frühen Nachmittag geht es weiter in den Ort Grottaglie, bekannt für seine schöne Keramikkunst. Sie schlendern vorbei an vielen schmucken Handwerksläden, und besuchen das Keramikmuseum. Danach Weiterfahrt nach Brindisi. Die Hafenstadt ist die Hauptstadt der Region Brindisi und liegt eingebettet zwischen zwei breiten Buchten, die über einen Kanal mit dem Adriatischen Meer verbunden sind. Sehenswert sind das Rote Schloss, das Stauferschloss am Hafen und die Kirche S. Giovanni al Sepolcro mit dem üppig verzierten Portal aus Marmor.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Frühstück im Hotel.

Bari als Provinz und Stadt in Apulien hat sich längst vom Geheimtipp zu einem beliebten Urlaubsziel entwickelt. Die Kulturen vergangener Jahrhunderte treffen in Bari auf modernes mediterranes Leben in einer Region, deren sanfte, grüne Hügel zur Adria abfallen. Durch die jahrhundertelangen Besetzungen durch Araber, Normannen und andere Völker zeigt Bari eine vielseitige Architektur. Zeugnisse der Kulturen gibt es zum Beispiel in der Basilika San Nicola aus dem 11. Jahrhundert zu sehen. Mehrere Herrscher haben in dieser Kirche ihre Spuren hinterlassen. Im Museum „Tesoro di San Nicola“ werden wertvolle Geschenke an die Kirche aufbewahrt. Das Castello Svevo di Bari stammt aus dem Mittelalter. Über eine Steinbrücke betritt man die gewaltige Festung, für deren Besuch man sich einen Tag Zeit nehmen sollte.

Am Abend genießen Sie in einer typischen Masseria ein Abschluss-Gala-Abendessen inklusive Musik und Tanz.

Übernachtung im Hotel.

Nach dem Frühstück Check out und Zeit zur freien Verfügung.

Am Nachmittag Transfer zum Flughafen Brindisi und Rückflug nach Düsseldorf.

Nun heißt es Abschied nehmen von Apulien, jedoch nehmen Sie großartige Erinnerungen mit nach Hause.

Eingeschlossene Leistungen:
Flug von Düsseldorf nach Brindisi und zurück inkl. 1x Freigepäck 23 kg
6x Übernachtung inkl. Halbpension im 4**** Hotel in Monopoli

1x Übernachtung inkl. Frühstück im 4**** Hotel in Monopoli

Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet, inkl. 1/4 l Wein & 1/2 l Wasser Zimmer mit Dusche oder Bad/WC

1x moderner und klimatisierten Reisebus Transfers lt. Programm

1x örtliche deutschsprachige Reiseleitung lt. Programm

1x Eintritt und 1 Std. Besichtigung Grotten von Castellana

1x 3er Weinprobe mit typischen Snacks im Raum Alberobello

1x 2 Std. Bootsfahrt Capo Santa Maria di Leuca mit Besichtigung der Meeresgrotten 1x Brotverkostung in Altamura

1x Eintritt in eine Höhlenkirche in Matera

1x Eintritt in die Casa Grotta in Matera (typische Felsenwohnung)

1x Eintritt Keramikmuseum in Grottaglie

1x 3-Gang-Abendessen inkl. Musik und Tanz in einer Masseria am Abschluss Abend

Hotelsteuern (vorbehaltlich Erhöhungen für 2023)
Reisebüro Daniel Plum Reiseleitung
Sicherungsschein

 

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:
Anreise bzw. Abreise Flughafen Düsseldorf

Alle nicht aufgeführten Leistungen wie Trinkgelder und sonstigen Gebühren

Sonstige Verpflegung, Getränke und persönliche Ausgaben

Reiserücktrittsversicherung, sonstige Versicherungen

 

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Vorbehaltlich Programmänderungen sowie Irrtümer und Druckfehler.

Preisstand November 2022

 


Die Reise ist nur begrenzt geeignet für Personen mit körperlichen Einschränkungen da wir jeden Tag längere Strecken im Bus zurücklegen. Bitte sprechen Sie uns gezielt an.

Preis:                         

1.499,– €     pro Person im ½ Doppelzimmer

299,– €     Einzelzimmerzuschlag

Reiseideen, Urlaubsangebote, Inspirationen & Tipps – mit unserem Newsletter.

Jetzt für unseren kostenlosen Reise-Newsletter anmelden!